Die Sache mit dem Schmerz!

Die Sache mit dem Schmerz….

Schmerzen sind wichtige Signale des Körpers zum Schutz vor Überbelastungen.
Früher sind wir davon ausgegangen, dass Schmerz einfach Signale aus dem Körper sind, die an das Gehirn weitergeleitet werden
Forschungsergebnisse zeigen, dass die Entstehung von Schmerz deutlich komplexer ist, als bisher angenonmmen. Ob wir Schmerzen warnehmen oder nicht entscheidet letztendlich unser Unterbewusstein, also unser Gehirn. Dabei kann es sein, dass im Körper keine Störung mehr vorliegt und trotzdem das Gehirn Schmerzsignale weitergibt.
Das Problem dabei: Schmerzen können sich verselbständigen. Sie haben dann nicht mehr die schützende Funktion, für die sie eigentlich gedacht waren.

Was ist Schmerz und wie kann ich Ihn lindern? Sehen Sie sich dazu diesen kleinen Beitrag an. Gerne beraten wir Sie dazu auch persönlich

Und hier geht`s zum Video!

Ihr fortis® Team

GesprächKlaus Schmerz

Literatur

Gifford, L., 2004. Lässt sich chronischer Schmerz vergessen? Manuelle Therapie 88 1433-2671 05 05, 181–182.
Gifford, L.S., Butler, D.S., 1997. The integration of pain sciences into clinical practice. J Hand Ther 10, 86–95.
Moseley, G.L., Nicholas, M.K., Hodges, P.W., 2004. Pain differs from non-painful attention-demanding or stressful tasks in its effect on postural control patterns of trunk muscles. Exp Brain Res 156, 64–71.
Gifford, Moseley, G.L., 2003. A pain neuromatrix approach to patients with chronic pain. Man Ther 8, 130–40